Employer Branding - 5 Fakten zum Einsatz von Filmen

Employer branding Einsatz Filmen

In den letzten Jahren hat sich der Arbeitsmarkt grundlegend geändert. Haben wir vor einiger Zeit noch vom Arbeitgebermarkt gesprochen, so ist heute der Begriff des Arbeitnehmermarktes eine klare Tatsache und stellt Unternehmen und deren Personalabteilung vor große Herausforderungen neue Mitarbeiter zu rekrutieren. Der Kampf um die besten Köpfe ist hart und bedarf immer wieder neuer und kreativer Ideen, um die Aufmerksamkeit zu erlangen. Der Einsatz von Filmen zur Rekrutierung aber auch zur Vermarktung des Unternehmens selbst gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Und dies aus einem ganz besonderen Grund. Die Studie „How Video Will Take Over the World“ zeigte bereits 2008, dass ein Bild oder ein Text circa 1.000 Wörter in unserem Kopf erzeugt, während nur eine Minute eines Videos unfassbare 1,8 Millionen visuelle Denkanstöße hervorruft.

5 Fakten, wieso Sie mit der Verwendung von Filmen als Vermarktungsinstrument erfolgreicher sein werden:

  1. - Kombination aus Bild und Ton lässt komplexe Inhalte leichter als lange Texte wirken
  2. - Emotionen werden besser vermittelt - somit auch Gefühle des Zuschauers beeinflusst
  3. - Beliebtheit von Videos in allen Altersklassen zu finden
  4. - Reichweite in Social-Media-Kanälen höher als in überregionalen Printprodukten
  5. - Bewegtbilder bleiben bis 72 Stunden in Erinnerung, Texte dagegen nur ca. 10 Stunden
Welche Vorteile der Bewegtbildeinsatz hat und worauf Sie noch achten müssen, finden Sie hier in der Präsentation: Videoeinsatz im Employer Branding

Hier geht es zur Präsentation: Videoeinsatz im Employer Branding >>>


Comments
rene     May 17

Etiam dapibus odio felis, eget finibus elit euismod eu. Donec enim lorem, pretium nec varius ut, facilisis rhoncus erat. Praesent sit amet interdum massa. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas.

rene     May 17

Quisque hendrerit, turpis non malesuada tempor, ipsum ligula consequat nibh, nec dignissim ante ipsum non dui. Suspendisse molestie, lacus eu scelerisque lobortis, velit lectus tincidunt nunc, aliquam luctus ex urna at neque.